10 Tipps die Quarantäne allein zu überstehen

Ich weiß, es gerade für sehr viele eine schwierige Zeit. Gerade allein erziehende Eltern sind momentan häufig bis über beide Ohren in Überforderung versunken.

Dieser Artikel richtet sich jedoch heute vor allem an Dich, wenn Du unter Einsamkeit leidest,-

keinen Partner und keine Familie um Dich hast.

Ich weiß, diese Situation jetzt kann depressive Stimmungen auslösen und auch akute depressive Episoden verschlimmern. Deshalb gilt wie immer: Egal was ist, Du bist wichtiger als jede Regelung. Suche Dir Hilfe, wenn Du sie benötigst,-

und wäge für Dich ab, ob es nicht doch Sinn macht, wenigstens eine vertraute Person zu haben, die Du ab und an siehst,- solange ihr beide keine Erkältungssymptome habt und euch auch vorher schon gesehen habt. Es ist wirklich schlimm, dass man sich damit momentan am Rande der Legalität bewegt, vor allem in Bayern,-

aber Deine Gesundheit geht vor, denn Depressioen können tödlicher sein als jeder Sars Virus. Lass Dich nicht unterkriegen von den Leuten, die es nicht verstehen (können),- jeder ist gerade mit seiner eigenen Angst und Überforderung beschäftigt, deshalb werden gerade viele Menschen Unfair und verbreiten Negativität; das hat aber nichts mit Dir zu tun.

Soviel zum Vorwort.

Jetzt geht es aber los :-) - Ich wünsche Dir ganz viel Kraft die Zeit zu überstehen.


Tipp 1

Esse was Du als Kind gerne gegessen hast, und zwar in der Sonne,- am Fenster oder auf dem Balkon.

Milchreis, Nutellabrot, Nudeln mit Sauce (ohne Salat), Hot Dogs und so weiter und so fort. Wenigstens zu einer Malzeit am Tag solltest Du auf Gesundheit und Nährstoffe pfeifen und Deinem inneren Kind eine Freude machen.

Esse bewusst und genieße jeden Bissen. Gerne auch mit geschlossenen Augen. Schmecke genau hin und erinnere Dich an die schönen Momente und auch die Menschen, die Du mit diesen Speisen verbindest.

Tipp 2

Ernähre Dich grün und gesund

Nein, das ist nicht paradox-

der Ausgleich ist wichtig.

Ich starte jeden Tag mit einem Gemüse Smoothie- oder Saft mit viel Grün.

Mein Lieblingssaft: 6-7 Stangen Sellerie, ½ Romanasalat, 3 Möhren und 1 Apfel. Alles ganz klein Schneiden, im Mixer, ohne Wasser zu Brei pürieren und anschließend durch ein sauberes Leinentuch, Nussmilchbeutel oder ein engmaschiges Sieb auspressen. Eine halbe Zitrone ausdrücken und ein Tl Olivenöl dazu und alles miteinander vermischen.

Danach fühle ich mich wach, energievoll glücklich, inspiriert und voller Tatendrang.

Chlorophyll machts möglich. Deine Zellen lieben es,- Du wirst es merken!



Tipp 3

Bewegung an der frischen Luft


Jeden Tag ca. 2000 Schritte mindestens an der Frischen Luft, am aller besten in der Natur. Wenn die Sonne scheint, dann nicht zu dick einpacken, lass die Sonne auf Deine Haut,- wenigstens ins Gesicht und auf Hände und Unterarme.

Bewegung, frische Luft und Sonne aber auch der Kontakt zur Natur fördern Dein Wohlbefinden und sorgen für Energie und einen freien Kopf.

Tipp 4

Umarme einen Baum

Gerade wenn Du momentan keine Menschen umarmen kannst, hilft es sehr, Dich mit Pflanzen zu verbinden,- vor allem mit Bäumen. Berühre einmal den Stamm und spüre die Kraft die in so einem Baum steckt. Es ist bis heute kaum erklärbar, wie ein Baum es schafft Nährstoffe und Wasser von den Wurzeln, durch den Stamm, bis in jedes Blatt zu transportieren. Ähnlich wie bei uns, das Blut von den Füßen, zurück zum Herz. Es ist das Wunder des Lebens,

Bäume senden sogar chemische Botenstoffe aus, die nachweislich positiv auf unser Wohlbefinden wirken.

Gebe all Deine Sorgen und Ängste an den Baum ab; er transformiert sie für Dich in Ruhe, Ausgeglichenheit und tiefes Vertrauen.

Tipp 5

Sei kreativ

Nimm Dir jeden Tag etwas vor, was Du zuvor noch nie probiert hast.

Gerne in Bezug auf Kunst,-

kleine Mal- oder Zeichen Projekte, die Du schon immer mal angehen wolltest,-

Töpfern oder plastizieren,

ein Visionboard

oder auch „Experimente“ in der Küche: Schaue was der Kühlschrank her gibt und erfinde ein neues Gericht.

Aber auch kleine Sachen, wie mit links essen oder einen Film von der Badewanne aus schauen, wenn Du das noch nie gemacht hast.

Denke Dir jeden Tag etwas aus. Jeder Tag ist ein perfekter Tag um etwas neues zu wagen. Es hält Dich kreativ und flexibel im Kopf und tötet Langeweile.

Tipp 6

Lerne etwas Neues

Wolltest Du schon immer mal schwedisch lernen? Es gibt tolle kostenlose Apps, mit denen Du Sprachen lernen kannst.

Außerdem findest Du auf Youtube zu ALLEM ein Tutorial.

Also,-

lerne Kochen,- Stricken, Töpfern, Zeichnen, Handstand, Tai Chi, Kung Fu, Klavier, Gitarre, Singen....... Was auch immer Du schon immer mal können wolltest, aber nie die Zeit dafür gefunden hast!

Tipp 7

Intuitives Malen


Erforsche Dich und Deine Gefühle durch intuitives Malen.

Nutze gerne als Anregung gerne mein YouTube Video zum Gefühle Malen.

Du kannst auch jeden Morgen mit einem 5 Minuten Bild starten,- als Check In in Deinen Körper und Deine Seele. Farben sprechen manchmal viel deutlicher als Worte,-

besonders, wenn es Dir schwer fällt Deine Emotionen in Worte zu fassen.

Male drauflos, ohne nachzudenken,- spüre immer wieder in Deinen Körper und gebe jeder Empfinfung Form und Farbe auf dem Papier.

Anschließend betrachte das Bild und überlege, was es braucht. Wie fühlt es sich an das Bild zu betrachten? Was braucht das Bild, damit ein gutes Gefühl entstehen oder verstärkt werden kann?

Male dann ein zweites 5 Minuten Bild mit diesen Eigenschaften (Farben und Formen).

Dies ist eine gute Übung um Deine eigenen Bedürfnisse wahrzunehmen.

Tipp 8

Ein kreativer Spaziergang


Bringe die Natur in Dein Zu Hause!


Gerade, wenn Du nicht gerne spazieren gehst,- ohne Ziel und einfach so,-

dann nimm Dir eine Gartenscheere mit in den Wald und schlage zwei Fliegen mit einer Klappe.

Mache einen achtsamen spaziergang, schaue Dir die Pflanze und Bäume an,

und wenn Du schöne Zweige oder Blumen siehst, dann schneide Dir ein bisschen etwas ab. Nicht übertreiben, sonst gibt es Stress mit dem Förster.

Aber so hast Du zu hause eine schöne kreative Aufgabe,-

nämlich das Grünzeug hübsch anzurichten,

in Vasen oder Schalen,-

oder Du bindest Kränze oder Sträuße.

Du kannst auch ein Natur Mandala aus Stöcken, Blüten und Blättern legen,

auch drinnen für Deine Wohnung, indem Du die Utensilien auf eine feste Pappe oder eine passend grundierte Leinwand klebst (am besten mit Heißkleber, aber Holzleim geht auch).

So holst Du Dir Natur und Leben ins Haus. Auch das Gefühl von Natur innerhalb Deiner vier Wände kann Dir Geborgenheit und Entspannung schenken.

Tipp 9

Pflanze etwas ein

Bestimmt hast Du in Deiner Küche Dinge von denen Du gar nicht dachtest, dass daraus Pflanzen wachsen können.

Schau einmal nach, was alles Samen und Körner sind in Deinem Vorratsschrank.

Hier ein paar Beispiele:

Nüsse (natürlich ungeröstet, roh)

Hülsenfrüchte (ungekocht, getrocknet ;) )

Getreidekörner (Weizen, Dinkel...)

Vielleicht fällt Dir noch mehr ein.

Weiche drei der Körner über Nacht in Wasser ein und lasse sie in einem Sieb, oder bereits auf Erde liegend an keimen.

Sobald Du einen kleinen Fortsatz siehst, bedecke den Samen leicht mit Erde.

Nun ist Deine Aufgabe, jeden Tag nach dem Aufstehen zu schauen, was Dein kleiner Schützling macht.

Sobald er sich aus der Erde reckt, beginne täglich kleine Skizzen zu zeichnen, damit Dir keine Veränderung entgeht. Es geht nicht ums perfekte Zeichnen, sondern um die Beobachtung.

Verfolge gespannt, was für eine Pflanze wohl entstehen wird. Versuche etwas zu nehmen, wovon Du vor dem Einpflanzen noch nicht weißt, wie die Pflanze aussieht. Lass Dich überraschen, wie sie sich entwickeln wird.

Tipp 10

Baue Dir ein Nest im Bett



Kein Spaß: Seit ich ein Seitenschläfer Kissen habe, kann ich auch einschlafen, wenn mein Freund noch nicht neben mir liegt.

Du brauchst so ein Kissen nicht extra zu kaufen,-

schnappe Dir einfach alle Decken und Kissen, die Du finden kannst und baue Dir in Deinem Bett ein Nest, das Dich komplett umgibt.

Die eng an Dir liegenden Polster fühlen sich an wie eine Ganzkörperumarmung,- und Dein Körper reagiert auch so darauf. Bist Du einmal so eingekuschelt, fühlst Du Dich geborgen und behütet und schläfst bis zum nächsten Tag.

0 Ansichten
  • Black Facebook Icon
  • Black Twitter Icon
  • Black Instagram Icon
  • Black YouTube Icon
Kontakt

Vanessa Neera Sharma

Beurhausstraße 7

44137 Dortmund

 

​​

Tel: 017652047548

vanessa.sharma@selbstbild-kunsttherapie.de

© 2019 by Vanessa Sharma. Proudly created with Wix.com